Sie sind hier:

Über Wahlen, Beiräte und Stadtteilpolitik

Veranstaltung des Beirates Gröpelingen am 3. Mai 2007

Aufdem Bild sieht man die SchülerInnen bei der Beiratsveranstaltung
SchülerInnen bei der Beiratsveranstaltung

In Bremen wird am 13. Mai 2007 gewählt. Neu bei dieser Wahl ist, dass erstmals Jugendliche ab 16 Jahren die Möglichkeit haben, an den bremischen Beiratswahlen teilzunehmen. Sie können sich zwar selbst noch nicht in den Beirat wählen lassen, aber sie können mit ihrer Stimme die Zusammensetzung der Beiräte in ihren Stadtteilen mitbestimmen.

Mitmischen, mitbestimmen – aber wie funktioniert das wirklich? Was ist ein Beirat und welche Aufgaben hat er? Welche Parteien agieren vor Ort? Das sind alles Fragen, die der Beirat Gröpelingen anlässlich einer Informationsveranstaltung "über Wahlen, Beiräte und Stadtteilpolitik" am Donnerstag, den 3. Mai 2007 im Nachbarschaftshaus Helene Kaisen, anschaulich machen wollte.

In einer Art Messe stellten sich die im Beirat Gröpelingen vertretenen Parteien vor und der Beirat Gröpelingen hat seinen Aufgabenbereich anhand von einigen aktuellen Beispielen anschaulich gemacht. Eine "Polit-Rallye", an der alle BesucherInnen der Veranstaltung teilnehmen konnten, führte noch einmal inhaltlich durch die Themenpalette des Tages. Als Gewinne lockten 10 x 2 Freikarten für das Cinespace und drei Klassenpreise à € 200,00, die von der LNC, der Waterfront, zur Verfügung gestellt wurden. Die Landeszentrale für politische Bildung und das Statistische Landesamt informierten jeweils über das Wahl-ABC und das Wählen ab 16 Jahren. Außerdem hat die Landeszentrale zusammen mit dem Bremer Jugendring die Möglichkeit angeboten, sich am Wahl-O-Maten zu testen. Dabei handelt es sich um ein interaktives Wahl-"Werkzeug". Hier gab es für die BesucherInnen die Möglichkeit, die eigenen Ansichten mit den Positionen der Parteien zu vergleichen und heraus zu finden, welche Partei die eigene Meinung am besten vertritt.

Rund 300 Schüler und SchülerInnen der Gesamtschule West und der Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule haben sich im Laufe des Tages über die Beirats- und Parteienarbeit informiert. 220 haben an der "Polit-Rallye" teilgenommen und viele von ihnen haben bei diesem durchaus anspruchsvollen Fragebogen überaus gut abgeschnitten. Drei Klassenpreise von jeweils € 200,00 konnten vergeben werden, die von der Firma LNC, den Betreibern der Waterfront Bremen, gestiftet wurden. Weitere zehn mal zwei Kinokarten wurden vom Gröpelinger Cinespace Multiplex Kino gestiftet und von den Mitgliedern des Beirates Gröpelingen an die 10 GewinnerInnen übergeben.

Diese Veranstaltung war ein gelungenes Beispiel guter Zusammenarbeit der OrtspolitikerInnen vom Beirat Gröpelingen sowie der MitarbeiterInnen des Ortsamtes West mit den Gröpelinger Schulen, denn die Planung war im Vorfeld mit den Schulen auf die Bedürfnisse der SchülerInnen abgestimmt worden.